Kosten

Die Kosten orientieren sich an den ortsüblichen Tarifen. Die meisten Zusatzversicherungen der Krankenkassen beteiligen sich mit unterschiedlichen Beiträgen an den Kosten der psychologischen Psychotherapie. Erkundigen Sie sich direkt bei Ihrer Krankenkasse über die Beiträge und ob eine ärztliche Überweisung verlangt wird. Nicht geleistete Kosten müssen selbst getragen werden. Mögliche weitere Kostenträger sind die SUVA (Beschwerden im Zusammenhang mit einem Unfall) und die Opferhilfe.